AUTHENTIC DIALOGUE LIBERTY PLAY

Authentic Dialogue Liberty Play kann als Umgangsweise zwischen Mensch und Pferd im Alltag, im Spielen, in der Heilung beschrieben werden, ohne die Würde des Pferdes in seiner Instinktnatur zu verletzen, und damit ein noch tieferes erfüllendes Miteinander zwischen Mensch und Tier ermöglichen.

Diese Umgangsweise setzt voraus, Zugang zur Instinktnatur des Pferdes zu haben und dass auf Basis der Freiheit des Pferdes in Raum und körperlicher Äußerung und Ausdruck, die Instinktnatur des Pferdes auch ausgelebt werden darf und nach und nach friedvoll kultiviert wird, um sie mit der ganzheitlichen friedvoll kultivierten Instinktnatur des Menschen in Einklang zu bringen.

Dies wiederum setzt voraus, zu seiner eigenen persönlichen Instinktnatur Zugang zu haben, eine Verbindung auch zu seinem eigenen Organismus zu schaffen und sich ebenfalls auf verschiedenen Ebenen energetisch-körperlich artikulieren zu können, sodass das Pferd bereit ist in einen Dialog zu treten und weiters immer! die Wahl hat, sich dem Menschen anzuvertrauen und dadurch Vertrauen zum menschlichen Schutzbietenden mehr und mehr aufbaut, um ihm dann aus diesem Vertrauen heraus zu folgen, in kraftvollem friedlichen Ausdruck des Menschen die Qualität des Führens und Leitens erkennt, im Menschen auch Inspiration für sein Weiterkommen als Pferd erkennen kann und infolge auch wach und neugierig und herausgefordert bleibt.

Der Dialog ist ein immerwährender spielerischer Prozess zwischen Pferd und Mensch, in einem ganzheitlichen Zugang zur Psyche, zur Seele und zum Charakter des Pferdes und fordert in einem ständigen Prozess des Dialogs den Menschen selbst heraus, auch den inneren Dialog zu sich selbst zu kultivieren. Auf dieser Basis wird eine Umgangsweise entwickelt, die in dem immerwährenden Dialog ein Kultivieren von gemeinsamer Sprache des Erlebens und der Erfahrung im Tun und Handeln ist, Bewusstsein von körperbezogener Energetik in Haltungen, Gesten und Sound, sowie in Worten in Zeit und Raum vom Menschen angewandt.

Um authenic dialogue liberty play anzuwenden, braucht es vorerst einen tiefen Blick in das Innere des Pferdes. Es ist förderlich zunächst Ungleichgewichter in Heilung zu bringen, um auch zu erfahren, welche Bedürfnisse und Wünsche das Pferd hat, was es selbst als seine Aufgabe ansieht, im Leben zu wirken, dieser Blick geht viel tiefer als das Erkennen von Leistungsqualitäten und sportlichen Begabungen, die der Mensch zu seinem eigenen Nutzen durch Ausbildung bzw. Training des Pferdes fördern möchte.

Pferde sind viel komplexer ausgerichtet als Menschen ihnen zugestehen möchten, das gilt übrigens auch für viele Wildtiere. Energiekörper der Pferde mit ihren vielen Sinnen, bei Weitem mehr als der Mensch bei sich selbst und beim Pferd aktiv nützt, ist prädestiniert für A.D.L.P.

Die Anwendung von auhentic dialogue liberty play ist ein Forschungs-Projekt an der Schnittstelle zwischen Lebensart, Körper(Kunst)forschung, Wissenschaft und Heilung und wird seit 14 Jahren hier von mir weiter und weiter entwickelt und vertieft, um die Versöhnung und den Frieden zwischen Mensch und Tier in der Beziehung voran zu bringen.

Text A.B., © Astrid Bayer, all rights reserved